Fliegen satt...

Iquique – Chile
2019/11/23 12:00:00

Fliegen satt...

in Iquique – Chile

Dieses Seminar wird in Kooperation mit GlideZeit veranstaltet.

1.390,- €

23 Nov - 07 Dez 2019

Gruppengröße: Min. 4 Personen Max. 7 Personen

Pilotenprofil: A-Schein Einsteiger bis Streckenflug-Crack

Genieße ausgiebige Soaring-, Thermik- und Streckenflüge entlang der Küste Chiles und lass dich von der atemberaubenden Landschaft der Atacama-Wüste verzaubern.

Die Atacama-Wüste – die trockenste Wüste der Erde verursacht durch den kalten Humboldtstrom im Pazifik und die fast 7000 m hohe Anden im Osten – sorgen hier, wenn man den Aussagen der einheimischen Piloten glauben darf, für 365 Tage Flugwetter im Jahr!

SKYPERFORMANCE BAUSTEINE

 

Streckenflugtraining

In diesem mehrtägigen Training lernt der Pilot die Basics des Streckenfliegens. Es soll ihm das Wissen und Können vermitteln, kleinere Streckenflüge in einfachen Streckenfluggebieten selbständig durchzuführen. Es baut auf das erworbene Können des vorangegangenen Trainings auf. Schwerpunkte sind: Aufdrehen bis zur sinnvollen Abflughöhe, Erkennen und Anfliegen von Thermikquellen, Talquerungen, Talwind (Prallhänge und Talwind.Lees). Wetterbeobachtung, Erkennen und Meiden kritischer Bereiche, Außenlandungen vorbereiten und durchführen.

Thermikflug- und Flugtechniktraining

Mit diesem mehrtägigen Training wird der Pilot unter Funkeinweisung eines Fluglehrers auf das selbständige Fliegen in moderaten thermischen Bedingungen vorbereitet und eingewiesen. Im Flugtechnikteil werden Manöver, die einen aktiven Flugstil trainieren (Rollen und Abfangen, Nicken und Abfangen) verfeinert sowie die Abstiegshilfen, insbesondere das Ohrenanlegen mit Beschleunigen und moderate Einklapper geübt. Beim Thermikfliegen unter Funkeinweisung ist der Übungsschwerpunkt die Flugtechnik (aktives Fliegen, Ein- und Ausfliegen, Kreisen, Aufwindfliegen am Hang, Steuern mit Innen- und Außenbremse, Gewichtsverlagerung, Ausgleich des Windversatzes, etc) sowie die praktische Gefahreneinweisung (turbulente Gebiete, Lee, Düsen, erkennen und meiden) und die Landeeinteilung bei Wind und auf kleiner Landefläche.

Soaringtraining

In diesem mehrtägigen Training lernt der Pilot die Besonderheiten des Fliegens im dynamischen Hangaufwind bei mäßigen bis hohen Windgeschwindigkeiten (Küstenfliegen). Schwerpunkte sind: Besonderheiten der Starttechnik bei starkem Wind auf flachen Startplätzen, Einsatz des Beschleunigers, Flugweg und Flugtechnik im Starkwind, Erkennen und meiden von turbulenten Bereichen, Erkennen und Verhalten bei Zunahme des Windes, Toplanden und Landung am Hang, Technik des „Hochkitens“ am Hang.

Groundhandlingtraining

Ein- oder mehrtägiges Training. Der Pilot wird in der Wahrnehmung der unterschiedlichen Steuerdrücke geschult, trainiert den aktiven Umgang mit den Steuerleinen und erwirbt das Können, die im Wind aufgezogene Schirmkappe mit Steuerleineneinsatz und Körpergewicht beliebig lange über sich zu halten, zu korrigieren, zu steuern und abzulegen. Zudem: Erkennen kritischer Windbedingungen, Verhalten bei Notfällen (Aushebeln, Mitschleifen). Das Training soll den Piloten in die Lage versetzen, selbständig Wiederholungstrainings durchzuführen.

Leistungen

Im Kurspreis enthalten.
  • Kursleitung durch ortskundigen DHV-Skyperformance-Trainer
  • Organisation des Transfers von und zum Flughafen in Iquique
  • Einen Platz im Mietwagen für die Mobilität vor Ort
  • Funkunterstützung beim Start und während den Flügen
  • Tipps und Unterstützung beim Groundhandlingtraining
  • Meteo- und Geländebriefing
  • Streckenflugplanung und Debriefing der Flüge
  • Organisation der Unterkunft

Chillen in Chile...

… oder „die Burnout-Falle“ Iquique

Vormittags wird in der Regel vom Startplatz Alto Hospicio oberhalb von Iquique geflogen. Nach der Landung am Strand steht Chillen, und Stärken für den Nachmittag in Palo Buque an erster Stelle. Denn hier wird jeder gefordert. Ob Groundhandling, Geitschirmkiten und ausgedehnten Soaringflügen an der bis zu 1000 m hohen Kante.

Selbstverständlich sollte eine Landung bei den „Mystic Dunes“ immer im Hinterkopf bleiben! Prost 😉

Karte

Chile liegt an der südamerikanischen Westküste und grenzt im Norden an Peru und im Osten an Bolivien und Argentinien. Das Land ist über 4300 km lang und im Schnitt gerade mal 180 km breit. Die Anden mit bis zu 6880 m Höhe erstrecken sich durch ganz Chile und fallen zur Küste hin stufenförmig ab.

Unser Ziel ist Iquique, eine Küstenstadt im norden Chiles. Die erste Stufe Richtung Anden beginnt hier wenige 100 m nach der Küste und reicht zwischen 500 und 1000 m hoch – die ideale Location für ergiebige Soaring-, Thermik- und Streckenflüge entlang der Küste.

Sonstiges

Nicht im Kurspreis enthalten!

Die Anreise erfolgt durch die Teilnehmer selbstständig bis zum Flughafen Iquique. Ab hier organisieren wir den Shuttle-Service zur Unterkunft. Hierzu sollten alle möglichst gleichzeitig ankommen.

Um günstige Flüge nach Iquique zu finden ist Fingerspitzengefühl notwendig. Die Preise variieren oft.
In den letzten Jahren wurden die Flüge zwischen 6 und 12 Wochen vor der Reise zu einem Preis von unter 1000,- € gebucht. Da hilft nur warten und die Flugpreisentwicklung beobachten.

Die Flüge sind von den Teilnehmern selbst zu buchen. Natürlich stehen wir dir gerne mit Flugberatung und Hilfe bei der Buchung zur Verfügung.

ACHTUNG: Die Flüge erst buchen, wenn die Mindestteilnehmerzahl für die Reise erreicht ist. Du wirst darüber per E-Mail und über die Homepage informiert.
Aktueller Stand: Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!

Reisedokumente: Reisepass mit mindestens 6 Monate Gültigkeit bei der Einreise.

Nicht im Kurspreis enthalten!

Untergebracht sind wir im Flypark Altazor des Schweizers Philip Maltry, der Container in kleine aber saubere Zweibettzimmer umgebaut hat.

Doppelzimmern mit Dusche und WC ca. 17,- € pro Pers./Tag x 14 Tage = 238,- €
Einzelzimmer mit Dusche und WC ca. 27,- € pro Pers./Tag x 14 Tage = 378,- €

Die Unterkunft ist vor Ort in der Landeswährung bar zu bezahlen.

Nicht im Kurspreis enthalten!

Gegessen wird Abends in den zahlreichen Restaurants in Iquique oder im Flypark selbst, wo Gemeinschaftsküchen und Grill zur Verfügung stehen. Auch das Frühstück, bereiten wir gemeinsam im Flypark zu.

Nicht im Kurspreis enthalten!

Iquique bietet zwar 365 Flugtage im Jahr, Pilot kann oder will aber nicht immer fliegen.

Neben einem Ortsbummel durch die Iquiques Altstadt oder über die zahlreichen Märkte, bietet sich natürlich auch chillen am Strand an.

Mit ein bisschen Autofahrt kann man das Weltkulturerbe der UNESCO „Humberstone“ besichtigen oder man unternimmt einen Trip in die Wüste oder zu den über 4000 m hochgelegenen Salzseen im „Altiplano“ und verbindet das ganze mit einem erfrischenden Bad in den heißen Quellen von Pica.

Anreise

Nicht im Kurspreis enthalten!

Die Anreise erfolgt durch die Teilnehmer selbstständig bis zum Flughafen Iquique. Ab hier organisieren wir den Shuttle-Service zur Unterkunft. Hierzu sollten alle möglichst gleichzeitig ankommen.

Um günstige Flüge nach Iquique zu finden ist Fingerspitzengefühl notwendig. Die Preise variieren oft.
In den letzten Jahren wurden die Flüge zwischen 6 und 12 Wochen vor der Reise zu einem Preis von unter 1000,- € gebucht. Da hilft nur warten und die Flugpreisentwicklung beobachten.

Die Flüge sind von den Teilnehmern selbst zu buchen. Natürlich stehen wir dir gerne mit Flugberatung und Hilfe bei der Buchung zur Verfügung.

ACHTUNG: Die Flüge erst buchen, wenn die Mindestteilnehmerzahl für die Reise erreicht ist. Du wirst darüber per E-Mail und über die Homepage informiert.
Aktueller Stand: Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!

Reisedokumente: Reisepass mit mindestens 6 Monate Gültigkeit bei der Einreise.

Unterkunft

Nicht im Kurspreis enthalten!

Untergebracht sind wir im Flypark Altazor des Schweizers Philip Maltry, der Container in kleine aber saubere Zweibettzimmer umgebaut hat.

Doppelzimmern mit Dusche und WC ca. 17,- € pro Pers./Tag x 14 Tage = 238,- €
Einzelzimmer mit Dusche und WC ca. 27,- € pro Pers./Tag x 14 Tage = 378,- €

Die Unterkunft ist vor Ort in der Landeswährung bar zu bezahlen.

Verpflegung

Nicht im Kurspreis enthalten!

Gegessen wird Abends in den zahlreichen Restaurants in Iquique oder im Flypark selbst, wo Gemeinschaftsküchen und Grill zur Verfügung stehen. Auch das Frühstück, bereiten wir gemeinsam im Flypark zu.

Alternativprogramm

Nicht im Kurspreis enthalten!

Iquique bietet zwar 365 Flugtage im Jahr, Pilot kann oder will aber nicht immer fliegen.

Neben einem Ortsbummel durch die Iquiques Altstadt oder über die zahlreichen Märkte, bietet sich natürlich auch chillen am Strand an.

Mit ein bisschen Autofahrt kann man das Weltkulturerbe der UNESCO „Humberstone“ besichtigen oder man unternimmt einen Trip in die Wüste oder zu den über 4000 m hochgelegenen Salzseen im „Altiplano“ und verbindet das ganze mit einem erfrischenden Bad in den heißen Quellen von Pica.

BUCHE NOCH HEUTE!

Los get´s!

Bitte fülle das Buchungsformular sorgfältig aus.

Achte insbesondere auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse. So stellst du sicher, dass dich die Buchungsbestätigung und nachfolgende Reiseinformationen erreichen.
Solltest du innerhalb von drei Tagen keine Nachricht von uns erhalten, bitten wir dich mit uns Kontakt aufzunehmen.

Bei Fragen!

+49 (0)178-614 32 07


Felder mit (*) sind Pflichtfelder

Anrede* FrauHerr

Geburtsdatum*:




Auftrag für Fremdleistungen
Bitte für mich folgende Fremdleistungen buchen:
1 Bett im Doppelzimmer (ca. 238,- € pro Pers./14 Tage).1 Einzelzimmer soweit verfügbar (ca. 378,- € pro Pers./14 Tag).Ich kümmere mich selbst um meine Unterkunft.
Die gebuchten Fremdleistungen sind vor Ort zu bezahlen.

Anzahlung
Für deine Buchung berechnen wir eine pauschale Anzahlung in Höhe von 320,- €. Diese wird nach Erhalt der Buchungsbestätigung fällig. Die Restzahlung ist 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zur Zahlung fällig.